Radiokurs für Ungeduldige
Um ein Radio bauen oder reparieren zu können, sind einige wenige Grundkenntnisse notwendig.

1. Das Erkennen der Bauteile:  

Kondensatoren, Widerstände, Röhren, Transistoren, Dioden, Trafos und Spulen sollte man bei genauer und längerer Betrachtung zuordnen können.

2. Das Lesen eines Schaltplanes:  

Man sollte einen Radioschaltplan von einer Straßenkarte unterscheiden können. Bedenken Sie: Nur Genies gelingt der Bau oder die Reparatur aus dem Kopf heraus.

3. Das richtige Werkzeug:

Flachzange, Seitenschneider, einige Schraubendreher und der Lötkolben (wenn nicht vorhanden - auch eine Lötlampe ist sehr gut geeignet)

 4.Das letzte Aufgebot:

Ein möglichst schwerer Hammer, um der misslungenen Konstruktion gänzlich den Rest zu geben. Bitte achten Sie bei dieser Arbeit auf die richtige Unterlage!

5. Üben, üben, üben:   

Die nächsten Versuche könnten erfolgreicher sein, wenn Sie auf den Hammer verzichten und Forschungen anstellen, warum das Ding nicht funktioniert.

Falls Sie nach einigen Jahren diese 5 Punkte nicht erfüllen können, müssen Sie sich ernstlich fragen, ob Sie das richtige Hobby gewählt haben.

©G.Heigl, März 2012



Wissenswertes über die Radioröhre
Dumme Fragen, gescheite Antworten

Wozu braucht man Radioröhren?
Wie der Name schon sagt, braucht man Röhren zum Bau eines Radios. Ohne Röhren gäbe es kein Röhrenradio.

Wie funktioniert die Röhre?
Wenn das Radio spielt, sehr gut.


Warum hat die Röhre ein Glasgehäuse?
Manche Röhren haben nichts zu verbergen.
Damit das Innenleben nicht verschmutzt.
Schutz vor den hohen Spannungen.

Weil Glas leicht zu reinigen ist und nicht rostet.

Damit sich das Vakuum nicht verflüchtigt.

Warum haben manche Röhren einen Aussenbelag?
Als Wärmedämmung um Heizkosten zu sparen.
Weil das Innenleben nicht sehenswert ist.
Zum Schutz vor Streuelektronen.

Warum hat die Röhre ein Vakuum?
Weil die Menschen die wertvolle Luft zum Atmen brauchen.
Damit nicht jeder Bastler eine Röhre bauen kann.

Warum braucht die Röhre eine Heizung?
Weil die Elektronen keine Kälte mögen.
Damit es im Radio kuschelig warm wird.

Warum hat die Röhre einen Sockel und keine Fassung?
Hätte die Röhre eine Fassung statt des Sockels, könnte man sie nicht mehr umsockeln sondern nur mehr umfassen.

Was bedeutet "Gitter" "Kathode" und "Anode"?
Das sind Fachausdrücke, damit nicht jeder Laie ein Radio baut.

Wozu hat die Röhre mehrere Anschlussstifte/kontakte?
Damit sie sicher in der Fassung hält.
Als Lötstützpunkte für Widerstände, Kondensatoren und andere Bauteile.
Wo sollte man sonst die vielen Drähte anlöten.