Firma: Schrack-Ericsson, ÖEAG Beginn: 1913

Ende: ?

Fertigungskennzeichen der Deutschen Wehrmacht: bvx
Gründung 1913, vormals Deckert & Homolka. Wien XII., Pottendorferstr. 25-27. Schrack: Wien XVIII., Schumangasse 31. 1924: Radiowerke E.Schrack erzeugt Röhren und Rundfunkempfänger. 1927 Herstellung von Lautsprechern unter dem Markenname Triotron. 1929 Umbenennung in Radiowerke E.Schrack AG. Fa. Philips ist beteiligt, es werden Radioröhren im XIV. Bezirk, Abbegasse, erzeugt. 1932 Erzeugung von Tonfilmgeräten, Elektrolytkondensatoren und dyn. Lautsprechern. 1937 Verkauf der Firma an Philips und 1938 Umbenennung in Wiener Radiowerke AG (WIRAG). Gründung der Ericsson Österreichische Elektrizitäts AG. 1948 Umbenennung in Schrack Elektrizitäts AG. Wer weiß mehr ?
Type Baujahr Anmerkung verfügbar
Preis
vergeben Daten
3-Röhrenempfänger 1923 - 28 Ericsson-Steilpult, mit 3 aufgesetzten Röhren, schlechter Zustand, Gehäuse Nachbau

ja RM.org
Ericsson Kopfhörer 1925? Ericsson Vienna 2000 Ohm, selten, siehe hier 10€ RR, W

Ericsson Kopfhörer
2000 Ohm, siehe hier 7€ RR, W

Triotronröhre AD4 1929 im Originalkarton mit Datenblatt und Erzeugerprogramm
ja RM.org
Triotronröhre SD4 1929 im Originalkarton
ja RM.org
Triotron FW 192? Triotron-Lautsprecherbausatz originalverpackt
ja RM.org
Valenzia, VA gute Erhaltung, Spule defekt
1929 Lautsprecher von Schrack-Triotron
ja RM.org
Tosca, TO 1929 Lautsprecher von Schrack-Triotron. Gehäuse beschädigt

ja RM.org
Manon, TM 1930 Lautsprecher von Schrack-Triotron
ja RM.org
Detektor Truhe Lautsprecher Hochbau Plan Literatur

Foto

mit Röhren Röhre  aktualisiert am 03.09.2020
Bei Kaufinteresse bitte lesen